All for Joomla All for Webmasters
Home / Blog Ratgeber / Alice Weidel für ein Burka Verbot und Geldstrafe

Alice Weidel für ein Burka Verbot und Geldstrafe

Alice Weidel ist die Spitzenkandidatin der AfD und wurde im April 2017 mit 67,7% gewählt. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung schreibt, dass die AfD Politikerin für ein Burka Verbot ist und sie will das Tragen von muslimischer Verschleierung in Deutschland unter Strafe stellen. Sie ist für ein völliges Verbot von Niqab und Burka und will das Tragen mit empfindlichen Geldstrafen bestrafen.

Sie kritisiert außerdem die aktuelle Flüchtlingspolitik von Angela Merkel und fordert als Alternative eine Festung Europa. Das Alles kann man auf Wikipedia nachlesen und findet dort auch die entsprechenden Quellen zu den Aussagen.

Die Forderung nach einem Burka Verbot ist allerdings aus den Reihen der AfD nichts Neues. Die Partei begründet das, mit der Gleichberechtigung der Frau und dass die Verschleierung ein „sexistisches Symbol“ sei.

In Deutschland ist die Burka immer noch sehr wenig verbreitet und die ganze Debatte führt am Thema vorbei. Wahrscheinlich geht es den Politiker mehr um die Stimmen der Wähler, als um die eigentlichen Situation für den Niqab. Es wird sich wohl auch in naher Zukunft nichts an den Gesetzen ändern und wer möchte kann sich auch in den nächsten Monaten noch eine Burka kaufen.

Check Also

Burkini im Schwimmbad erlaub?!

Der Bikini ist ein alltäglicher Anblick in deutschen Schwimmbädern, aber für viele muslimische Frauen dürfen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*